Entfernen von Mitessern und Pickeln

Ist der Mitesser oder der Pickel bereits da, wünschen sich viele eine schnelle und sichere Methode um sie zu entfernen. Eine einfache, aber nicht für jeden erfolgreiche Methode ist die Verwendung von Clear-Strips. Diese werden auf den betroffenen Hautpartien aufgebracht und nach einer kurzen Einwirkzeit abgezogen. Dadurch werden die Hautporen gereinigt und überschüssiges Fett entfernt.

Sollte die Benutzung der Strips erfolglos sein, können Mitesser auch mit einem Komedonenquetscher ausgedrückt werden. Hiermit wird der verschlossene Folikelkanal geöffnet und anschliessend ausgedrückt. Das vorherige Auflegen warmer Kompressen (ca. 10 Minuten) öffnet die Poren der Haut und vereinfacht die Behandlung. Besonders vorteilhaft ist hierbei, dass so ein hygienisches Arbeiten ermöglicht wird. Daher ist auch das Desinfizieren der Haut vor und nach der Behandlung sehr wichtig.

Ist aus dem Mitesser bereits ein Pickel entstanden, sollte auf jedenfall ein zu frühes Öffnen vermieden werden. Ein zu frühes Drücken oder Quetschen verschlimmert nur die Infektion, da die Erreger eher verteilt werden. Besonders wichtig ist es hier, die Haut und die Hände gründlich zu reinigen und zu desinfizieren. Dann kann der Pickel mit einer ebenfalls desinfizierten Nadel geöffnet werden. Ist nach dem Öffnen die angesammelte Flüssigkeit ausgetreten, sollte man den Pickel nochmals desinfizieren.

Bei ausgeprägter Akne hingegen, sind neben äußeren Behandlungen auch innere Behandlungen notwendig. Diese erfolgt oftmals durch Einnahme von Antibiotika oder Hormonen (Pille). Daher ist der Besuch eines Facharztes unumgänglich.